Wie Du Deinen (Arbeits-) Alltag viel leichter lebst

 

 

Ich bin überzeugt, wenn Du es schaffst, Deine Seele baumeln zu lassen und Dich leicht zu fühlen, brauchen wir über kein Gewicht mehr reden, weder das Gewicht auf Deinen Schultern noch das Gewicht Deines Körpers.

Wir sind schon mittendrin im Thema: Du kennst es, ich kenne es, alle kennen es:

 

Die Last des Alltags. Den Ernst des Lebens.

 

Als wir Kind waren, war alles so einfach.

Wir wurden umsorgt, meistens wurde für uns gedacht, es war oft lustig und frei und leicht. Es gab ein Wir-Gefühl, ein Lieblingsessen und wir waren happy. Zumindest im Idealfall. Dieses Gefühl suchen wir unser ganzes Leben. Wir suchen nach uns, einem Partner, einem „Nest“, das uns diese fröhlich-leichte Geborgenheit zurückgibt. Im Lauf unseres Lebens merken wir dann, dass das gar nicht so einfach ist: Wir vergessen uns zu entdecken!

 

Wir vergessen uns zu entdecken, weil der Alltag uns überrennt, wir merken, dass der Partner uns auf keinen Fall das Wohlgefühl geben wird, nach dem wir suchen und unser „Nest“ braucht ein neues teures Dach.

 

Wir müssen also arbeiten, suchen, koordinieren, organisieren, planen, in die Zukunft schauen, Lieben, Leben, Genießen, traurig sein, glücklich sein, Geld verdienen, Geld ausgeben, Kritik vertragen, uns selbst reflektieren, uns um andere kümmern, uns selbst manchmal aufgeben, uns an letzte Stelle stellen, uns an erste Stelle stellen und vieles mehr – alles auf einmal.

Das sorgt natürlich für eine gehörige Portion Ernst im Leben. Und Last. Denn zu all diesen Punkten kommt ja noch, dass wir wissen, dass andere Menschen von uns gewisse Dinge erwarten …

Es soll …

ordentlich statt wild bei uns sein, wir sollen gut gelaunt statt wütend sein, wir sollen glücklich statt unglücklich sein, wir sollen gesund bleiben statt ständig über Rücken zu klagen, wir sollen strukturiert statt emotional sein, wir sollen alles schaffen statt zu meckern, wir sollen statt Fröhlichkeit Kompetenz ausstrahlen, wir sollen alles im Griff haben statt hilflos zu sein, wir sollen stark statt schwach sein, wir sollen Karriere machen statt Spaß zu haben, wir sollen statt zu schreien, weil uns alles zu viel wird, liebevoll sein, wir sollen statt Wein Wasser trinken, obwohl uns ein Glas gerade sehr gut tun würde, wir sollen funktionieren statt Mensch sein… Oh, liebe/r Leser/in, ich bin mir so sicher, dass Du ganz genau weißt, wovon ich schreibe!

 

Wenn das das Leben sein soll, was soll dann daran Spaß machen???

 

Wandeln wir einen einzigen Buchstaben im sollen um, wird das Wort zu einem wollen.

Was willst Du?

 

Willst Du ordentlich statt wild sein?
Willst Du gut gelaunt statt wütend sein?
Willst Du glücklich statt unglücklich sein?
Willst Du gesund bleiben statt ständig über Rücken zu klagen?
Willst Du strukturiert statt emotional sein?
Willst Du alles schaffen statt zu meckern?
Willst Du statt Fröhlichkeit Kompetenz ausstrahlen,?
Willst Du alles im Griff haben statt hilflos zu sein?
Willst Du stark statt schwach sein?
Willst Du Karriere machen statt Spaß zu haben?
Willst Du statt zu schreien, weil Dir alles zu viel wird, liebevoll sein?
Willst Du statt Wein Wasser trinken, obwohl Dir ein Glas gerade sehr gut tun würde,?
Willst Du funktionieren statt Mensch sein?

Das Geheimnis der Leichtigkeit steckt im Wollen.

 

In Deinem Willen, etwas auf eine bestimmte Art anzunehmen und es von ganzem Herzen zu wollen! Was macht Dich denn jeden Tag glücklich?
In meinen Vorträgen kommen fast immer die selben Dinge aufs Papier:

 

Lachen

Liebe Menschen wie Kollegen, Kinder, Partner, Familie

Sonne

Musik

Gesundheit

Leckeres Essen

 

Das ist Dir nichts Neues und Dir ist das alles auch bewusst.

Wie bewusst? Bewusstsein hat etwas mit Wissen zu tun, mit Deinem Fokus auf etwas Bestimmtes.

 

Weißt Du, wie oft Du täglich lachst?

 

Als meine Kinder mir kürzlich sagten, ich sei unter allen Müttern die fröhlichste, die sie kennen, hat das etwas ganz ganz Wundervolles in mir entfacht.

 

Wo bist Du der fröhlichste Mensch?

Wie gehst Du mit geliebten Kollegen, Kindern und Partnern um?

Denkst Du, sie merken ja, dass Du sie magst und alles für sie tun würdest – oder formulierst Du es auch? Wann hast Du das letzte Mal wirkliche Wertschätzung ausgesprochen?

 

Du liebst Sonne?

Und dann verbringst Du Deine Mittagspause drin?? Und Abends bedauerst Du, dass Du von dem schönen Tag nichts mitbekommen hast? Da freust Du Dich lieber auf den Urlaub in 6 Monaten, das wird totaaaal schön, Deine Auszeit des Jahres! Ehrlich, wenn Du die Sonne heute nicht genießt, hilft Dir auch der Urlaub nix. Das ist nämlich eine Einstellungssache. Also: Wie oft hast Du heute die Sonne genossen?

 

Du liebst Musik?

Ich selbst habe das Glück, viel unterwegs zu sein und mir immer meine Lieblingsmusik, die jeden Tag verschieden ist, anhören zu können. Sie bringt mich in die Stimmung, in der ich gerade sein möchte. Vor einem Vortrag höre ich andere Musik als auf der Heimfahrt, und manchmal ist die schönste Musik der Welt das Vogelgezwitscher in meinem Garten.
Natürlich kannst Du auch den ganzen Tag das Radio laufen lassen, Dich gemeinsam mit den Moderatoren ärgern, dass Montag ist, die Sonne nicht scheint, die nächste Bombe eingeschlagen hat … Entscheide Du, welche Art Musik Dir gut tut und zu welchem Zeitpunkt. Welche Musik tut Dir gut? Zu welchem Zeitpunkt? Genießt Du diese Momente?

 

Deine Gesundheit ist Dir wichtig?

Das ist verständlich. Leider wird uns das erst bewusst, wenn unsere Gesundheit mal weg war. Dank unserem Gesundheitssystem haben wir immer irgendetwas, irgendein gesundheitliches Problem, und ich bin immer wieder erstaunt und traurig, was Menschen alles „vorsorglich“ einnehmen, anstatt sich zu bewegen und sich selbst besser kennen zu lernen …

 

Essen macht Dich happy?

Was bedeutet Dir das, was auf Deinen Teller kommt? Wie frisch ist es? Wie viele Verarbeitungsschritte hat Dein Essen? Wie viel „Natur“ ist in Deinem Essen? Wieviel Plastik außenherum? Genießt Du während Du isst? Zelebrierst Du?

 

Natürlich verändert sich unser Leben nicht von jetzt auf dann, sobald wir unsere Glücksmomente besser wahrnehmen.

 

Es wird aber schon ein kleines bisschen leichter. Wer keine Probleme hat, macht sich welche. Das scheint im Menschen so angelegt zu sein. Das Gute: Wenn wir den Kopf voll haben, können wir den Fokus nicht mehr auf Kleinigkeiten lenken, sondern müssen das große Ganze im Auge behalten. Warum wollen wir uns nicht den Kopf mit mehr Glücksmomenten füllen, um das große Ganze im Auge zu behalten und uns leichter zu fühlen? 🙂

Ich habe heute eine Aufgabe für Dich, die ich selbst auch für mich geschrieben habe und mir dadurch vieles bewusster und vor allem leichter ist.

 

Schreibe in eine Liste die 10 Dinge, die Dich leichter machen.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Hänge Deine Liste sichtbar an einen Platz, den Du jeden Tag siehst. Gleich mit einem Stift daneben. Und ergänze voller Freude, sobald Dir etwas Neues einfällt.

 

 

Leicht und beschwingt über eine Wiese hüpfende Grüße,

Deine

Janet

vom Team HERZERWÄRMER!

 

P.S.: Zur Inspiration findest Du hier meine Liste. Die Rangfolge ist wertfrei, jeder Stichpunkt macht mich sehr leicht. Mir würden auch noch locker 100 weitere Punkte einfallen. Je mehr Du Dich mit Dir und Deinen Werten auseinandergesetzt hast, umso leichter wird Dir die Übung fallen. Lass uns heute den Anfang machen:

Janets Leichtigkeitsliste

1 Scherze machen

2 Mich selbst nicht besonders ernst nehmen

3 Wertschätzung anderer Menschen

4 Menschen zum Lachen bringen

5 In einer Wiese liegen

6 4-blättrige Kleeblätter finden

7 Lachen

8 Meine Arbeit und begeistern dürfen

9 spazieren gehen und an Blüten schnuppern

10 Kuscheln

 

 

 

Woher ich mein Strahlen nehme?

Erfahre mehr über Janet >>

 

 

 

Endlich ist er da, unser erster Online-Kurs! Starte 2018 voll durch in den großen Kernbereichen Deines Lebens: Motivation, Kommunikation, Körper & Seele und Innovation.

Ziel des Kurses:

Finde heraus, wo Deine wahren Potentiale liegen! Komme Deiner Berufung ein Stück näher! Was kannst Du mit diesem Wissen schaffen?

Dieser Kurs gibt Dir klare Handlungsempfehlungen, wie Du aus Deinen Lebensträumen echte „Produkte“ werden lässt. Nur, wer sich selbst kennt und liebt, kann das auf andere Menschen übertragen!

 

Die 8 Module:

  1. Meine Ziele und Lebensträume
  2. Meine Potentiale
  3. Motivation & Selbstwert
  4. Meiner Persönlichkeit Ausdruck geben
  5. Mein Online-Marketing
  6. Mein Angebot & mein Traumkunde
  7. Kommunikation – die Sprache meines Herzens
  8. Körper und Seele

>> Alle Infos und unser Angebot findest Du hier <<<

Entdecke Deine Potentiale! Entdecke Deine Werte mit dem großen HERZERWÄRMER! Starter Online-Kurs.

Deine Janet, Birgit, Nise und Isabell
vom Team HERZERWÄRMER!

P.S.:

Wir schreiben übrigens eine HERZERWÄRMER! POST für all die Menschen, die sich mit ihren Träumen, Potentialen und Zielen beschäftigen – also genau für DICH?!

>> Trage Dich bitte hier ein <<

 

About The Author

Janet

Janet Schaer ist Deutschlands 1. Herzerwärmerin. Sie ist neben ihrer Tätigkeit als internationale Referentin Mutter von drei Kindern, Yoga/ Pilates-Trainerin und Autorin & Illustratorin mehrerer Bücher. >>> www.dieherzerwaermer.com/janet-schaer <<<