Wie intelligent sind Deine Kollegen? Und Du?

Beantworte bitte diese 10 Fragen:

 

  1. Hast Du in der Schule etwas über Deine Emotionen gelernt?
  2. Hast Du gelernt, wie Du Dein eigenes Wohlbefinden beeinflussen kannst?
  3. Wie verwirklichst Du Deine Lebensträume?
  4. Wie bewältigst Du den Umgang mit unangenehmen Kollegen und Mitmenschen?
  5. Wie erreichst Du stetige Harmonie in Deinem familiären Umfeld?
  6. Wie erreichst Du die Wirkung, die Du gern haben möchtest? Z.B. stark, authentisch, überzeugend?
  7. Wie bist du statt verletzbar dauerhaft stark?
  8. Wie bleibst du ein Leben lang glücklich und gesund?

 

Falls du all die Fragen beantworten kannst, SETZT Du sie auch UM? Wahrscheinlich nicht. Du musst doch schließlich funktionieren, stimmt’s? Was soll das _Ganze mit den Gefühlen überhaupt? Du bist ja nicht umsonst auf einer Seite namens HERZERWÄRMER! gelandet! Also komm, lies weiter.

 

Wie „intelligent“ bist Du wirklich?

Auch heute noch werden in unseren Schulen keine Fächer wie Menschlichkeit, Glück oder ‚Wie mache ich eine Steuererklärung?‘ angeboten. Zum Glück gibt es an jeder Schule mindestens einen findigen Lehrer, der diese Dinge mit in seinen Unterricht einfließen lässt. Leider wird unseren Kindern genauso wie uns vor ein paar Jahren das Sitzen antrainiert, das in der Masse denken, und Deutsch und Mathe sind nach wie vor die wichtigsten Fächer für die Bewertung von Intelligenz. Wir vom Team HERZERWÄRMER! sind uns nicht sicher, wie Sitzen, Mathe, Deutsch und Synchrondenken in unserem Job und Alltag funktionieren sollen …

Wer weder Goethe noch Euler ist, gilt nach unserem gesellschaftlichen Maßstab immer wieder als „nicht ganz so intelligent“. Dabei hören wir ständig, rationale Intelligenz genügt nicht mehr! Wir brauchen Empathie und soziale Kompetenzen für den Umgang mit Menschen und erst recht, um eine gute Führungskraft/ ein wertiges Team-Mitglied zu werden!

Die Herausforderung: Du hast ständig das Gefühl, nicht richtig zu sein. Nie genug vorbereitet zu sein …

 

HE! TIPP #1: Auch Du bist hochintelligent!

Sind diese Menschen auch intelligent?

  • Menschen, die Kunst lieben, z.B. Lyriker und Illustratoren …
  • Menschen, die Dinge mit ihren Händen erschaffen, z.B. Maler oder Bildhauer …
  • Menschen, die einen Draht zur Seele anderer Menschen finden und sie heilen, z.B. Alten-, Krankenpfleger und Erzieher …
  • Menschen, die etwas erschaffen, das uns die Gänsehaut auf die Arme treibt, z.B. Komponisten und Sänger …
  • Menschen, die sich selbst lieben, und dadurch andere mit Herzenswärme anstecken, z.B. Du und Er und Sie und ich …
  • Menschen, die das Gute in anderen sehen können, z.B. Heilpraktiker und Teamplayer …
  • Menschen, die Zusammenhänge erkennen, die niemand anderes sieht, z.B. Webentwickler und Strategen …

 

Was ist mit ihnen? Also, ganz konkret: Was ist mit Dir und mir, liebe Leserin, lieber Leser? Dürfen wir uns auch intelligent nennen, erst recht, weil wir kein Mathe/Deutsch/Physik-Genie sind? Eindeutig: Ja!

Es ist wichtig, dass wir uns selbst zuhören und auch wirklich merken, was uns in die Wiege gelegt wurde!
Zum Glück gibt es noch mehr Arten der Intelligenz, die zwar umstritten, aber durchaus beruhigend für alle sind, die weder sprachlich noch mathematisch herausragend sind!

 

HE! TIPP #2: So geht Intelligenz heute

 

  1. Die bildlich-räumliche Intelligenz: Die Fähigkeit, sehr große, aber auch kleine Räume in ihrer Struktur zu erfassen und dieses Wissen praktisch anzuwenden.
  2. Die körperlich-kinästhetische Intelligenz: Die Fähigkeit, seinen Körper oder Teile des Körpers einzusetzen, um Probleme zu lösen und Neues zu kreieren (z.B. Ergotherapie).
  3. Die musikalische Intelligenz: Das Gespür für Rhythmus, Klangbild, Klangfarbe, Takt und Melodie, die Begabung zum Musizieren und Komponieren.
  4. Die sprachlich-linguistische Intelligenz: Das Gespür für die Bedeutung von Worten und Organisation, Klang, Rhythmus und Betonung der Sprache.
  5. Die logisch-mathematische Intelligenz: Die Fähigkeit, logische Beziehungen zwischen Symbolen oder Handlungen herzustellen.
  6. Die interpersonelle Intelligenz: Die Fähigkeit, mit anderen Menschen zu interagieren, das Gespür für ihre Gefühle, Stimmungen, Motivationen und ihr Temperament.
  7. Die intrapersonelle Intelligenz: Das Gespür für die eigenen Gefühle, Ziele und Unsicherheiten und die Fähigkeit, Handlungen entsprechend zu planen und auszuführen.
  8. Die naturalistische Intelligenz: Die Fähigkeit, seine Umwelt und die Natur zu beobachten, zu erkennen und einzelne Phänomene zu unterscheiden.

 

Quelle: The Components of MI, Dez. 2016

Diese Arten der Intelligenz spielen übrigens auch beim Lernen und Aufnehmen & Verarbeiten von Informationen eine große Rolle, WIE und OB wir etwas verstehen! Wer auf seine ureigene Intelligenzart angesprochen wird, kann sich sofort einbringen. Wer auf einem „fremden Intelligenzkanal“ angesprochen wird, dem verschlägt es die Sprache und er fühlt sich klein und minderwertig!

Wenn wir einen Mathematiklehrer – Die logisch-mathematische Intelligenz – (sorry, ihr Lehrer unter den Lesern müsst heut für die Beispiele einmal herhalten; es war einfach JEDER in der Schule und kann sich ein Bild machen) fragen, was er für die Pflanzen im Zimmer empfindet – wird er uns mit einem Blick anschauen, den wir nie wieder herausfordern! Wenn wir einen Menschen mit naturalistischer Intelligenz fragen, was er für die Pflanzen im Raum empfindet, wird er aus Liebe zur Natur und seinen Pflanzen das Wetter der nächsten Wochen lesen können!

Herunter gebrochen auf Teams: Wer seinem liebevoll-engagierten Team klar machen möchte, dass die Zahlen nicht stimmen, wird auf missmutiges Unverständnis treffen. Ein Kaffee und ein selbst gebackenes Stück Küchen sind trotzdem für uns drin.
Wer seinem rational agierenden Geschäftsführer klar machen möchte, dass die Zahlen nicht stimmen, wird auf klare Handlungsanweisungen hoffen dürfen. Allerdings nicht auf eine liebevolle Umarmung, dass wir den Fehler gefunden haben!

 

HE! TIPP #3: So wichtig ist die Arbeit Deines Gehirns

Wenn wir uns also ständig sagen, wir können nicht gut mit Zahlen (Geld?) umgehen, dann glauben wir irgendwann daran.

Wenn wir uns ständig sagen, wir seien chaotisch, dann verlässt uns irgendwann unsere naturgegebene Struktur wirklich.

Wenn wir uns etwas ständig wieder sagen, glauben wir irgendwann daran.

Wenn wir uns sagen, wir sind schlecht in etwas , …

 

… dann sollten wir bitte ab sofort handeln und die andere Seite ausfindig machen!

Deine guten (und schlechten) Gefühle bestimmen Dein gesamtes Leben! Sie sind eindeutig dafür verantwortlich,

 

  • ob Du Dich gut oder schlecht fühlst.
  • ob Du Dich intelligent oder nicht intelligent genug fühlst.
  • ob und wie Du Dich an an Dinge erinnerst.
  • wie Du Menschen einschätzt.
  • ob Du Dein Leben als erfolgreich oder als sinnlos empfindest.

 

HE! TIPP 4: So wichtig sind Deine Gefühle!

Wenn wir angeblich in etwas schlecht sind, sind wir im gleichen Atemzug auch in etwas richtig gut! Ein unterstützendes, liebevolles Umfeld mit Menschen, die deine Träume unterstützen, hilft unendlich weiter, deine guten Seiten offen zu legen! Schon haben wir den Ansatz für unsere Intelligenzen gefunden:

 

  1. Sobald wir uns mit unseren guten Gefühlen beschäftigen, entstehen ungeahnte Potentiale in uns.
  2. Sobald wir uns diesen guten Gefühlen hingeben, erschaffen wir in einem Flow, einem entrückten Glückszustand, die genialsten Dinge!
  3. Unsere Gefühle bestimmen, dass wir mit dem Herzen leben, auch wenn wir vor hatten, es mit logischem Verstand zu tun.

 

Einen gefühlsintensiven Glücks-Tag voller Intelligenzen,

Deine Janet, Birgit, Isabell und Denise

vom Team HERZERWÄRMER!

 

 

PS:

Wir schreiben übrigens eine HERZERWÄRMER! POST für Teams – also genau für DICH?!

Empfehle die HERZERWÄRMER! Post auch Deinen Freunden und Kollegen!

>> Trage Dich bitte hier ein <<

 

 

PPS:

Du brauchst motivierende, Lösungen findende Vorträge & Workshops für Dein Team? Wir haben etwas Tolles für Dich!

>>> Mehr HERZERWÄRMER! ANGEBOTE für Dich und Dein Team >>>

About The Author

Janet

Janet Schaer ist Deutschlands 1. Herzerwärmerin. Sie ist neben ihrer Tätigkeit als internationale Referentin Mutter von drei Kindern, Yoga/ Pilates-Trainerin und Autorin & Illustratorin mehrerer Bücher. >>> www.dieherzerwaermer.com/janet-schaer <<<